Arbeit mit Kinder unter 3 Jahren

In der Arbeit mit den Kindern unter drei Jahren geht es neben der liebevollen Betreuung darum, differenzierte und entwicklungsangemessene Angebote zu schaffen. Dabei ist zu bedenken, dass Kinder in diesem Alter vor allem durch Erleben und das "Selbstmachen" lernen. Es ist wichtig, Anreize zu schaffen mit denen sie sich selbst und ihre Umwelt entdecken können. Ziel ist die Entwicklung der Persönlichkeit und das Ausschöpfen der Selbstbildungspotenziale. In unserer Arbeit passen wir uns an das Entwicklungsstreben jedes einzelnen Kindes an. Die Minis verfügen über eine Vielzahl von altersgerechtem Spielmaterial, dass je nach Situation und Bedürfnis der Kinder genutzt wird (siehe auch den Button Spielen). So werden immer wieder neue Bewegungsräume geschaffen. Zudem setzten wir regelmäßig Impulse, in denen wir mit den Kindern singen und musizieren, kreativ werden und Bewegungsanreize schaffen.

 

Es ist nicht möglich, den genauen Tagesablauf in der U3-Betreuung zu beschreiben, da die pädagogische Arbeit mit unseren Jüngsten von Spontanität geprägt ist. Dies ist notwendig, um bedürfnisorientiert zu arbeiten. Wir versuchen uns dem Rhythmus der Kinder anzupassen, so dass auf Müdigkeit, Hunger, Ruhebedürfnis und ähnliches individuell reagiert werden kann. Durch feste Rituale im Tagesablauf lernen die Kinder sich sicher zu orientieren. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Erftstadt-Minis e.V.