Natur und kulturelle Umwelt

Waldtage

Viele prägende Kindheitserlebnisse finden - früher wie heute - draußen statt. Bei unserem monatlichen Waldtag nehmen die Sinne vielfältige Reize wahr: raue und glatte Baumrinden, den würzigen Duft des Waldbodens, in dem es unzählige kleine Tiere zu entdecken gibt, den See aus dem die Kinder Schlinggewächse herausangeln oder Kaulquappen beobachten können.

Umgeknickte Bäume bieten Bewegungs-, Balancier- und Klettermöglichkeiten. Holprige, manchmal schlammige, steinige Wege und rutschige Hänge bieten natürliche physische- und motorische Herausforderungen.

Der Picknickplatz am See verändert sich Monat für Monat und lässt die Kinder die Merkmale der verschiedenen Jahreszeiten erkunden. Der Waldtag ist immer wieder eine Freude für die Kinder aber auch für die Erzieherinnen. 

Besuche in der Stadtbücherei

"Lesen ist für den Geist das, was Gymnastik für den Körper ist" (Joseph Addisson). Außerdem macht das Durchblättern und Lesen von Büchern großen Spaß. Die Minis gehen regelmäßig in die Lechenicher Stadtbücherei, um dort in aller Ruhe nach ansprechenden Bilderbüchern zu suchen. Jedes Kind darf dabei ein Buch auswählen, das ausgeliehen und dann im Laufe der kommenden Tage und Wochen von den Erzieherinnen vorgelesen wird. Die Kinder genießen nicht nur das Stöbern in der Bücherei, sondern auch den gemeinsamen Fußweg, bei dem die Kleinsten in unseren drei Zwillingskinderwagen geschoben werden können.

Besuch von Kunstausstellungen

Kunst ist vielfältig. Und damit die Minis diese Vielfalt erleben können, bietet das Künstlerforum Schau-Fenster Erftstadt e.V. den Minis im Rahmen von Kinderführungen regelmäßig die Möglichkeit, sich interessante Werke anzuschauen und Kunst zu erleben. Auf spielerische Weise lassen wir die Kinder dabei die Kunst "mit neuen Augen sehen", stellen ihnen zum Beispiel Rätselaufgaben zu den Kunstwerken oder lassen sie die Bilder aus liegender Position in einer anderen Perspektive betrachten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Erftstadt-Minis e.V.