Vorschule geht auch Corona-konform…

Im Januar starteten unsere Vorschulkinder mit dem täglichen Sprachprogramm „hören, lauschen, lernen“. Zudem findet einmal wöchentlich, seit Oktober, das Vorschulprogramm für unsere Midis und Vorschulkinder statt. In den letzten Wochen haben die Kinder hier, die verschiedenen Geldmünzen und Scheine kennengelernt, sie haben Corona-konform einen Spaziergang zu den zwei Geldinstituten in Lechenich gemacht und besprochen, wofür ein Geldinstitut da ist. Des Weiteren haben die Kinder sehr intensiv über das Thema Feuerwehr gesprochen. Es wurden Experimente gemacht, die Kinder haben gelernt, wann und wie wir die Feuerwehr anrufen usw. Am letzten Montag fand dann das Bordsteintraining mit unseren Midis und Vorschulkindern statt. Die Kinder haben hier, dass im Vorfeld besprochene Thema „Wie verhalte ich mich im Straßenverkehr“ praktisch noch einmal gelernt: Wie sie die Straße richtig überqueren, was die einzelnen Straßenschilder bedeuten und wie sie sich richtig an eine Ampel oder dem Zebrastreifen verhalten. In den nächsten zwei Wochen besprechen die Kinder dann noch alles Wichtige zum Thema Polizei, bevor dann im April das Matheprogramm „König Plus und Rabe Minus“ für die Vorschulkinder startet.

Nur zesamme sin mer Fastelovend…

Leider konnten wir in diesem Jahr nicht, wie traditionell üblich, mit den Großeltern unserer Minis feiern. Dennoch hat uns dies nicht davon abgehalten, an Weiberfastnacht unsere Kita auf links zu drehen. Gemeinsam mit unseren kleinen Minis haben wir gesungen, getanzt und den Kitaboden mit viel Konfetti geschmückt. Nach einem gemeinsamen Frühstück, einem Schaumkuss-Wettessen und einer Modenschau der Karnevalskostüme ging es für alle Minis am späten Vormittag ans heiß ersehnte Buffet. Unsere Eltern haben uns in diesem Jahr hierbei mit vielen herzhaften und süßen Leckereien unterstützt. Da auch wir Erzieher/innen, an diesem Tag einmal frei und unbeschwert mit unseren kleinen Minis feiern wollten, haben wir am Morgen einen Corona-Schnelltest gemacht. So konnten auch wir einmal mit gutem Gewissen auf unsere Masken verzichten. Da wir nur zusammen so richtig Karneval sind, haben wir, ein paar Tage nach Karneval einen schönen Brief mit einem Gruppenfoto an alle Großeltern unserer Minis geschickt. Wir hoffen sehr, dass wir diese Tradition 2022 wieder aufleben lassen können.

Neues Jahr, neues Glück…

Immer wieder haben wir in den letzten Monaten unsere Minis mit dem Versprechen auf eine große Party (wenn es endlich einen Impfstoff gibt) angespornt und ermutigt. Und endlich war es dann soweit und mit großer Freude haben wir dieses Versprechen eingelöst. ? Sie durften an diesem Tag entscheiden, was gegessen wurde, was wir Tolles machten, wo gegessen wurde und vieles mehr. Mit diesem ganz besonderen Tag möchten wir diesen 17 wundervollen Minis DANKE sagen. Danke, dass sie uns in dieser außergewöhnlichen Zeit jeden Tag 8 Stunden Normalität geschenkt haben, dass sie jede neue Regel ganz selbstverständlich hingenommen haben, sie nach 5 Wochen ohne Kita selbstbewusst und ohne Tränen durchs Tor spazierten, sie gefühlt 1000 mal ihre Hände gewaschen & dabei „Happy Birthday“ gesungen haben ohne müde zu werden,  sie, ohne es in Frage zu stellen, die Eltern mal am Tor und mal in der Garderobe verabschiedet haben, dass sie dieses so andere St. Martinsfest in vollen Zügen genossen & sogar ganz mutig ihren Weckmann ganz alleine beim St. Martin abgeholt haben, dass sie zum Teil auf ihre Geburtstagsfeier verzichtet haben... Ich könnte jetzt noch unzählige weitere Situationen aufzählen, für die wir ihnen danken. All diese Veränderungen haben unsere 17 Minis, ohne sie in Frage zu stellen, so toll gemeistert. Rückblickend sind das für uns die wahren Helden dieser Zeit. So klein und doch so groß. Ihnen möchten wir von ganzem Herzen DANKE sagen.

Das Team der Erftstadt- Minis

Es weihnachtet sehr…

Die Weihnachtszeit ist für unsere großen und kleinen Minis eine ganz besondere Zeit, gar eine magische Zeit. In diesem Jahr war alles anders, so auch die Weihnachtszeit. Wie immer flog der Stern zu jedem Mini und überraschte jeden Tag ein anderes Kind. Für die Erzieherinnen bastelten die Eltern dieses Jahr kleine Aufmerksamkeiten für einen Adventskalender, so dass der Alltag in dieser anstrengenden Zeit etwas versüßt wurde.

Unsere Minis bastelten dieses Jahr wieder Baumschmuck für den Weihnachtsbaum in der Sparkasse, den sie dieses Jahr allerdings Corona-bedingt nicht selbst schmücken durften. Als Dankeschön erhielten unsere Minis eine süße und kuschelige Überraschung in Form von Schokoweihnachtsmännern und Sparkassen-Mäusen.

Der Nikolaus lies sich glücklicherweise durch Corona nicht aufhalten und war auch dieses Jahr wieder zu Gast bei den Minis. Er bescherte allen Minis eine kleine süße Überraschung.

Unsere Minis sind in der Vorweihnachtszeit nicht nur reichlich beschenkt worden. Unsere Minis haben mit ihren Erzieherinnen auch den Arzthelferinnen und den Kinderärzten in Lechenich und Liblar eine kleine Überraschung in Form von selbstgebastelten Engeln bereitet. Über diese kleine Geste freuten sich die Kinderärzte und Arzthelferinnen sehr.

Auch unsere Weihnachtsfeier, die traditionell mit den Eltern zusammen stattfindet, fand dieses Jahr in einem anderen Rahmen statt. Unsere Minis durften an einem Samstagvormittag (!) in die Kita kommen und gemeinsam mit ihren Erzieherinnen eine wunderschöne Weihnachtsfeier mit leuchtenden Lichterketten, Besinnlichkeit sowie natürlich Freude und leuchtenden Kinderaugen beim Backen und Singen feiern. Der Zauber von Weihnachten war in den Augen der großen und kleinen Minis zu sehen! Vielen Dank für diese schöne Weihnachtsfeier unter diesen außergewöhnlichen Bedingungen…

Komische Zeiten schaffen Platz für neue Ideen….

Leider ist immer noch Corona und unser geliebter Martinsumzug durch die Straßen Lechenichs musste ausfallen. Dennoch war dies kein Grund für uns dieses Fest ausfallen zulassen. Gemeinsam mit den Kindern haben wir in den Wochen vor unserem Martinsfest Laternen gebastelt und Martinslieder gesungen. Am Tag selbst durften die Kinder um 17 Uhr wieder mit ihren Laternen in die Kita kommen. Alle Kinder und Erzieher/innen, haben sich im Stuhlkreis um ein Lagerfeuer in unserem Außengelände versammelt. Mit großen Augen wurde dann St. Martin begrüßt. In einer gemütlichen Atmosphäre wurden Martinslieder gesungen, St. Martin erzählte eine Martinsgeschichte und die Kinder durften ihm alle möglichen Fragen stellen. Zum Abschluss verteilte St. Martin noch an jedes Kind und jeden Erzieher/ jede Erzieherin einen kleinen Weckmann. Auch die Geschwisterkinder unserer Minis kamen nicht zu kurz. Denn auch für sie hatte St. Martin einen kleinen Weckmann mitgebracht. Es war eine außergewöhnliche, aber schöne Alternative!       

Ein Sommer so anders und doch so schön….

Die Corona Pandemie hat von allen viel abverlangt. Von heute auf morgen ging vieles nicht mehr und unsere Welt stand für 5 Wochen komplett still. In unserer Kita wurde es ruhig…Kein Kinderlachen, kein Gesang, kein Streiten mehr …. Und es kam ein Frühling und ein Sommer, der anders war: Kein Sommerfest, keine Herbstausflug, kaum persönlicher Kontakt zu unseren Eltern, nur halbe Gruppen… Trotzdem haben wir versucht, das Beste für unsere Minis daraus zu machen. Es gab einmal wöchentlich die Kita- Post, gemeinsam haben wir unsere Fenster mutmachend gestaltet. Wir haben kleine Fahrradtouren mit den Größeren gemacht, es fand eine Übernachtung für die Vorschulkinder statt und zudem gab es einen Ausflug für unsere 4 Vorschulkinder in die Zoom Erlebniswelt nach Gelsenkirchen. Damit wir Corona-konform essen konnten, entstand im Sommer unser Minis Restaurant auf unserer „Außenterrasse“. Es wurde im Schwimmbecken geplanscht, kleine und große Spaziergänge fanden statt und als Highlight ging es mit allen Kindern in den Schlosspark nach Brühl.

                                                                                                                               

Es weihnachtet sehr…

…in der weihnachtlich geschmückten Kita der Erftstadt Minis: Lichter, Kugeln, Sterne und Tannenbäume zieren die Räume der Kita. Mittendrin sitzen und stehen wir Eltern und hören den vorgesungenen Weihnachtsliedern und einem vorgetragenen Gedicht unserer Kinder zu. Anschließend bestaunten wir den aufgeführten Schneeflöckchentanz.

Für das leibliche Wohl war auf der alljährlichen Weihnachtsfeier ebenfalls gesorgt: Am Buffet mit mitgebrachten Speisen gab es für jeden Geschmack etwas.

 

Vielen Dank für die schöne Weihnachtsfeier! 

Winterzauber

Das Phantasialand ließ die Augen der großen Minis kurz vor Weihnachten erneut strahlen. Die Minis fuhren mit zahlreichen Karussells und erfreuten sich an einer Schlittschuhshow. Draußen spielten die Minis im Schnee und rutschten auf riesigen Reifen eine Eisbahn runter. 

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum…

…wie schön wurdest du von unseren großen Minis geschmückt. Wie auch im letzten Jahr wurden unsere Minis von der Sparkasse Lechenich zum Tannenbaumschmücken eingeladen. Sie schmückten den Baum mit selbstgebastelten Sternen und selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck.

Zum Dank erhielten unsere großen Minis eine süße Überraschung.  

Draußen vom Walde komme ich her…

…so klopfte der Nikolaus auch bei den Minis am 6. Dezember ans Tor und überraschte alle Minis. Der Nikolaus kam trotz warmer Temperaturen mit dem Schlitten und überreichte jedem Mini eine kleine Leckerei. Vielen Dank lieber Nikolaus! 

Es fällt ein Stern so hell, drum wünsch‘ dir…

… „Komm zu mir kleiner Stern!“

Jeden Morgen warten die Minis gespannt, egal ob groß oder klein, darauf, dass der Stern bei einem Mini landet. Dieses Kind erhält dann ein kleines Geschenk aus dem Adventskalender.

Morgens findet für alle Kinder, die möchten, der „besinnliche Morgenkreis“ mit Liedern und Geschichten um die Advents- und Weihnachtszeit statt.

Natürlich wird in der Adventszeit auch gebacken, gebastelt, gesungen und die Kita weihnachtlich geschmückt.

Dieser Zeit wohnt für alle Minis ein ganz besonderer Zauber inne. 

Die Minis werden 30!

Das Kitajahr 2019/2020 steht ganz im Zeichen des 30-jährigen Kita-Jubiläums. In diesem Kontext werden die Minis mit ihren Erzieherinnen die unterschiedlichen Ortsteile Erftstadts sowie die Wohnorte der Minis besuchen. Die Minis werden erfahren, was es alles in Erftstadt und insbesondere in Lechenich gibt. In den einzelnen Jahreszeiten werden jahreszeitenspezifische Aktivitäten stattfinden wie z.B.: Die Lechenicher Tore werden als Laternen gebastelt, ein Kindergottesdienst wird in der Adventszeit besucht, das Lechenicher Kinderprinzenpaar wird besucht, vor Ostern werden die Minis die Lechenicher Ostereier bemalen und abschließend wird ein großes Jubiläumsfest stattfinden.

Unsere Minis erwartet ein spannendes Jahr!

Sankt Martin, Sankt Martin…

…ritt am frühen Samstagabend gefolgt von den Kindern und Eltern der Baumschule und den Minis und ihren Eltern und Erzieherinnen durch Lechenich. Die Kinder und ihre Eltern zogen singend mit ihren selbst gebastelten Laternen durch die Lechenicher Straßen bis zur Kita.

In der Kita überraschten die Minis ihre Eltern mit einem Theaterstück. Sie spielten uns die Geschichte des Sankt Martin vor: Sankt Martin half dem frierenden Bettler indem Sankt Martin seinen Mantel mit ihm teilt. Abschließend bittet Sankt Martin den Kaiser aus dem Soldatendienst entlassen zu werden um Bischoff zu werden.

Nach dem Theaterstück warteten auf alle Schauspieler und Schauspielerinnen Weckmänner und Kakao. Die Weckmänner hatten die Kinder bereits am Vortag mit den Erzieherinnen in der Kita gebacken.

Am Feuer konnten Eltern und Erzieherinnen den Abend mit einem Glühwein oder Kakao und einem Weckmann gemütlich ausklingen lassen.

Herbstausflug

Der diesjährige Herbstausflug begrüßte alle kleinen und großen Minis mit schönstem spätsommerlichen Wetter auf dem Christinenhof in Erp. Die Minis konnten mit ihren Eltern draußen spielen oder man saß einfach zusammen und konnte sich bei schönstem Wetter unterhalten, essen und grillen. Auch die Hasen, Meerschweinchen und Pferde konnten sich über einen kleinen Snack von den Minis freuen. In der Halle luden Kicker, Trampolin, Rutschen und Kegelbahn und diverse andere Spielgeräte zum Spielen und Spaß haben ein.

Vielen Dank für den erlebnisreichen Herbstausflug!

Phantasialand – wir kommen!

Mitte September ging es für die großen Minis wieder ins Phantasialand nach Brühl. Dort konnten die großen Minis mit unterschiedlichen Karussells fahren oder sich auf den Spielplätzen nach Herzenslust austoben, matschen und spielen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Erftstadt-Minis e.V.